Ölfilterdeckel für externen ÖlFilter/Ölkühler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Seitendeckel hat ja eine "Vertiefung" wo das Lager versenkt wird.
    An diese Flanschfläche muss auch die Dichtung anliegen.

    Das Lager wird also so eingebaut das die Dichtung "nach aussen" zum Seitendeckel zeigt.
    NICHT zur Motormitte / mutter.!!!

    Der Simmering von der Wasserpumpe hält das Wasser davon ab über die kontrollbohrung abzulaufen.

    Der o-ring hält das Öl ab welches sich ohne o-ring zwischen welle und Lagerinnenring Durchschlägen/durchdrücken würde.

    Die Große Dichtung die am Lager befestigt ist (sonderlager) hält das Öl ab, welches sich durch die Lagerkugeln drücken würde weil das Lager einen Kunststoffkäfig hat, der wiederum an dem Lagerdeckel mitangegossen ist der innen am Lager (aussen große Dichtung - innen kunstofflagerabdeckung incl. Käfig) angebracht ist.

    Diese Lagerabdeckung ist nicht dicht so wie ein geschlossenes Lager, sonst hätten die Lagerkugeln keine Schmierung.

    Ist also öldurchlässig.
    Innenseite (also kupplungsdeckel) hat dafür diesen Gummidichtring, sonst würde das Öl wie gesagt von innen durch die Lagerkugeln nach aussen laufen Richtung Wasserpumpe.

    Wenn der Simmering der Wasserpumpe dann dicht /gut ist ist für das Öl hier Endstation und würde aus der kontrollbohrung laufen.

    Kommt also Wasser aus der Bohrung ist der Simmering der Wasserpumpe undicht.

    Kommt Öl, ist der o-ring "oder die Große Dichtung des Lagers defekt/undicht.

    Ich habe dann die große Dichtung noch zusätzlich mit Dichtmasse eingeklebt, um bei einem Ölaustritt an der kontrollbohrung die Dichtung ausschließen zu können und so den o-ring als Übeltäter schneller/leichter identifizieren zu können.
  • ede schrieb:

    Ich bin davon ausgegangen, das der kleine Wellendichtring im Seitendeckel (zwischen Wasserpumpenrad und Kugellager) die eigentliche Abdichtung übernimmt. Die Welle ragt vom ölführenden Bereich (Getriebe) in den wasserführenden Bereich (Wasserpumpe). Genau an dieser Stelle sollte die dichtende Wirkung doch ansetzen
    So dachte ich bisher auch.

    Wenn ich mir dieses Sonder Lager aber auch "ergoogle" bekomme ich aber keines mit einem aufgespritzem Vitong oder Dichtungsring zu Gesicht?
    @Big Beast hast du dieses Lager tatsächlich mit einem aufgespritzem Ring erhalten? DU hast nicht zufällig davon ein Bild gemacht?

    Laut teilekatalog und wenn man dieses Lager googelt - ist da nix mit aufgespritzem Dichtring, deswegen bin ich jetzt etwas verunsichert.
    Zur zeit habe ich meinen Motor auf der Werkbank überlege schon mal nachzusehen weils mich nun interessiert! Wäre aber recht großer Aufwand X/ .

    Wenn man dieses Lager, "RILLENKUGEL.SONDERL.SKF 6201", einzeln im Großhandel ordert kann man ja wählen welche Dichtung/Spezifikation für dieses Lager
    .
    -> 2RSH beidseitig Dichtscheibe aus Kunststoff
    -> 2RSL beidseitig reibungsarme Dichtscheibe aus Kunststoff
    -> C3 Erhöhte Lagerluft C3
    -> GJN Lithium-Seifenfett der Konsistenzklasse 2 für Temperaturen von -30° bis +150°
    -> 2Z beidseitig abgedeckt mit Metallscheibe
    -> Z abgedeckt mit Metallscheibe auf nur einer Seite
    -> TN9 Käfig aus Polyamid


    Die Bilder im Teilekatalog ,wie online zeigen, sogar ein offenes Lager. Zumindest zum Seitendeckel. Motorseitig kann man es nicht sehen!


    Ich bin also ganz schön verunsichert durch Big Beasts Aussage. Wenn du @Big Beast ein ECHTES Bild davon hättest wie du es eingebaut hast, wäre zumindest mir sehr geholfen. Augenscheinlich hast du ja dieses Lager verbaut. Oder besser gesagt ich kann grad Teilekatalog und dieses benannte Lager im Kopf nicht zusammen bringen. Der AHA Effekt fehlt mir irgendwie :/

    Danke


    P.S. war lange nicht in diesem Thread.. geiler Urlaub @ede :top:
    Grüße
    -El Sindbad Suhlo #493
  • Klar.. Da ist ne Schraube ins kerzenloch gefallen. :)

    Und zwar von der Zündspule. Ein Kollege war zu Besuch und der wollte bissl schrauben hahaha. Das kam dann dabei raus. Aber dank Motorständer und probieren und tipps von unter anderem Minelab, Danke , habe ich sie dann wieder durchs kerzenloch herausbekommen. Somit gleich mal n Service machen. Geht so geil ausgebaut!...
    Aber ja sorry für OT.. vllt hab ich das auch oben nur net gerafft aber wollt gern mal sehen wie so ein sonderlager aussieht!.. Lern gern dazu.. :)

    P.S. Zudem hat meine Berg noch ihre Zündaussetzer bzw. Zünfdunke kommt nun fast gar nicht mehr @Husawusa .. Und wir wollen doch in nem Monat fahren :whistling: :D :D

    P.P.S. Damit es nich so trist aussieht ;)


    @ede Ja Kerzenloch war ne echt "lustige" Sache :lach:
    -El Sindbad Suhlo #493
  • Hab dieses Lager aber auch schon im netzt gefunden gehabt zu der Zeit.

    Nur hab ich ohnehin Dichtungen, zum Teil Lager, sonstige Ersatzteile bereits von taffy bestellt, und da hab ich dann natürlich dieses Lager auch mitbestellt.

    Die ganz normalen Lager (Hauptlager, nw-lager usw. hab ich mir nur von einem Lagerverkäufer geholt. Viel zu überteuert von den bekannten Vertretern (Neubert,taffy....).
  • Nochmal zurück aber zu der anfänglichen Theorie.

    Es gibt an besagter Stelle (Wasserpumpe) ja einen Wellendichtring, einen o-ring und dieses sonderlager.

    Wenn der Wellendichtring (Simmering) ja die Trennung von Öl und Wasser wäre, dann wäre das Öl ja bereits am Simmering dran.

    Die kontrollbohrung ist genau auf Höhe des Simmering,und o-ring bzw. dazwischen, da zwischen Simmering und o-ring ja einige mm Luft sind. Und genau da liegt die kontrollbohrung.

    Heißt also bei def. Simmering kommt Wasser
    Bei defektem o-ring kommt Öl.

    Wenn du jetzt einen der beiden Wellendichtringe beim montieren des seitendeckels beschäftigst ( verkanten, starkes drücken, oder wie auch immer) dann sift es beim ersten Start gleich mal schön aus der Bohrung raus.
  • Prima, dass hier mal Leben in die Bude kommt :P

    @Big Beast: Vielen Dank schonmal für Deine guten Erläuterungen. Hat mir echt weitergeholfen!
    @Tony: Ja, es geht um die Nummer 6 / ...das mit den Kollegen und Kerzenlöchern... :D / ...und ja, es war ein ziemlich geiler Urlaub :thumbsup:

    Kleines Update aus der Werkstatt:
    1. Ein "Sonderlager" scheint bei mir verbaut zu sein.
    2. Ich habe es noch nicht ausgebaut - erstmal gucken, ob wirklich eins mit der Post der kommt :P
    3. Die Einbaulage ist ziemlich genau die, wie von Big Beast beschrieben. Also nicht anders herum!
    4. Die Gummi-artigen Partikel an der Mutter der WaPu-Welle sind schwarz! Die Dichtringe der Sonderlager wohl meistens blau!
    5. Die Gummi-artige Masse ist wohl eher Dicht-Silikon, das seinen Weg von einigen Dichtflächen bis an das Filtersieb hinter der Ölablass-Schraube gefunden hat.
    6. Ich habe da mal mit 'ner Endoskop-Kamera reingeguckt - man kann auch an einigen Dichstellen sehen, das das Dichtsilikon nach innen quetscht. In der Ölansaugbohrung findet sich aber nix - hoffentlich alles im Sieb hängengeblieben.
    7. Zwischen Sonderlager und WaPu-Wellendichtring hab ich auch so ein Dichtsilikon gefunden. Entweder wurde das vom Wasserpumpendeckel beim Abdichten nach innen gequescht, hinter das Wasserpumpen-Rad transportiert, durch den kleinen Wellendichtring und dann auf die ölführende Seite bis an das Sonderlager. Hier hat sich einiges davon im Bereich der Abdichtung des Lagers gefunden (Ich hab es noch nicht rausgezogen - bisher nur das Zeug rausgepopelt). Es kann aber auch sein, dass sich der Dichtring in seine Bestandteile auflöst - Update kommt noch!
    8. Um die Abdichtung Ölseitig zu gewährleisten hab ich jetzt einen O-Ring mit 0,2mm größerem Durchmesser geordert, der sollte zwischen Lager-Innenring und Welle besser dichten.
    Zum Abschluss noch ein paar Bilder:
    1.Bild: Wenn ich die Erklärung von Big Beast richtig verstanden habe, dann sieht das schematisch aus, wie in Bild 1. Links: Wasser --> Wellendichtring dichtet die Wasserpumpe gegen das Gehäuse ab. Auf der anderen Seite sitzt das Kugellager, mit einem Dichtring, damit Öl nicht so weit bis zur Gehäusewand vordringen kann. Den O-Ring wollte ich jetzt nicht mehr einzeichnen. Ist auch nicht auf Korrektheit gezeichnet ...
    2. Bild: eingebautes Lager, von der Öl-Seite aus gesehen. Man achte auf die Bezeichnung: SKF ICOS B1B01-TN9/C3.
    3. Bild: eingebautes Lager von der Öl-Seite --> steht etwas raus - so ist der aktuelle Ist-Stand.
    4. Bild: Das Lager, was mir damals mitgegeben wurde: Bezeichnung SKF ICOS D1B01-TN9/C3
    5. Bild: Das SKF ICOS D1B01-TN9/C3 von der Wasserpumpen-Seite.


    Warte jetzt erstmal auf Teile. Update kommt.
    Bilder
    • Kugellager-Einbaulager.png

      72,26 kB, 1.135×662, 6 mal angesehen
    • SKF-ICOS-B1B01-TN9-C3_eingebaut_001.jpg

      251,62 kB, 1.024×576, 3 mal angesehen
    • SKF-ICOS-B1B01-TN9-C3_eingebaut_002.jpg

      83,9 kB, 693×487, 3 mal angesehen
    • SKF-ICOS-D1B01-TN9-C3_001.jpg

      35,02 kB, 401×412, 4 mal angesehen
    • SKF-ICOS-D1B01-TN9-C3_002.jpg

      18,75 kB, 277×254, 4 mal angesehen
  • Alles richtig gezeichnet, ede. :thumbup:

    Und dein mitgeliefertes Lager ist das richtige.

    Zwei Sachen wollte ich noch ansprechen.

    Du hast einen o-ring bestellt der geringfügig größer ist als der originale, um eine bessere Abdichtung zu erhalten?

    Nur ein gut gemeinter Rat! Sei da vorsichtig.
    Beim zusammenbauen sitzt der o-ring auf der welle, während der Seitendeckel "samt" eingepresstem Lager über den o-ring quasi geschoben werden muss.

    0,2mm ist nicht viel. Von daher kann das gut ausgehen. Aber er kantet sich wohl leichter am innenring da er besser gequetscht wird bis das Lager drüber ist.
    Am besten natürlich alles gut einölen beim zusammenbauen.

    Zum zweiten, mess dir die Höhe des Lagers und die tiefe des Lagersitzes und kontrolier die Maße nach dem einpressen das das Lager auch sicher ganz am gehäuseflansch anliegt (die Dichtung).
    Auf deinem Bild steht das Lager auffällig weit über.
    Es ist richtig das es leicht übersteht, aber nicht soweit wie auf dem Bild. Mir kommt es vor als wäre das Lager auf dem Bild nicht ganz versenkt. (Kommt mir optisch so vor).

    Ansonsten.......weiter machen :thumbsup:
  • Hier ein Bild von meinem Deckel/Lager.

    Hab leider kein anderes gefunden wo man die überstehende Höhe besser erkennen kann.

    Aber ich glaub das es etwas weniger übersteht als deines.

    Wichtig beim einpressen, auf der anderen Seite im Bereich des Lager entsprechend unterlegen, nicht das es dir das Gehäuse hinten rausdrückt fals es etwas schwerer zum pressen gehen sollte.
    Bilder
    • Screenshot_20180801-012741~2.png

      1,28 MB, 1.073×786, 6 mal angesehen
  • Ziemlich geil Leute :top:

    Da bekommt man ja Bock das Lager nur aus Jux & Dollerei zu wechseln :lach:

    Danke Jungs, hat auch bei mir jetzt klick gemacht..

    WEITER MACHEN :thumbsup:


    P.S. schaut wirklich so aus als ob das Lager beim Ede etwas mehr heraus"steht" als beim Beast..
    Die Frage wäre hier noch gibt es irgendwelche Unterschiede zu dem Seitendeckel, außer das ab 04 der Kupplungsdeckel abnehmbar war.

    Edit. Laut neubert haben 01-03 und dann 04-08 die gleiche Nummer. Also das identische Lager!
    Warum das Taffy in seine Shop dann nochmals separiert hat..!?

    01-03 -> taffmeisters.co.uk/product_info.php?products_id=2411
    04-08 -> taffmeisters.co.uk/product_info.php?products_id=2412
    -> taffmeisters.co.uk/product_info.php?products_id=378

    (Kein Plan warum das 04-08er 2x im Shop ist..!?)

    Grüße
    -El Sindbad Suhlo #493
  • Hi Tony,
    die Unterschiede im Seitendeckel scheinen gering zu sein. Am Wochende lege ich beide mal nebeneinander und guck sie mir genau an.

    Den Shop von Taffy finde ich übrigens nicht so dolle. Da sind etliche Teile doppelt und manchmal sind die Beschreibungen irreführend. Alle Teile die man vom Husky-/KTM-Dealer bekommt, bestell ich lieber im Inland! Nur seltene Teile bestell ich bei ihm...
  • Update:
    • O-Ring auf WaPu-Welle defekt
    • Wellendichtringe etwas ausgenudelt
    O-Ring ist ersetzt, die Wellendichtringe hab ich nur mit Metallgehäuse bekommen - spricht irgendwas dagegen die zu verbauen??? Lassen sich halt etwas schwieriger wieder ausbauen.

    • ICOS-D1B01-Lager: Beim Ausbau ist die Dichtlippe abgefallen. Die Dichtlippe ist übrigens nur in den Lager-Außenring eingeklippst (siehe Bild unten).
    • Offensichtlich hat vorher schonmal jemand probiert die Dichtlippe vom ICOS-Lager gegen den Deckel mit Silikon abzudichten (siehe 3. Bild). Bin mir nicht sicher ob das so eine gute Idee ist - vielleicht drück ich das Lager ohne zusätzliches Silikon ein, damit mir das Zeug nicht wieder im Motor rumfliegt.
    Gruß,
    EDE
    Bilder
    • Wellendichtringe_O-Ring_alt.jpg

      58,23 kB, 1.024×311, 2 mal angesehen
    • ICOS-D1B01-TN9-C3.jpg

      77,63 kB, 1.024×482, 2 mal angesehen
    • Seitendeckel-WaPu-Lager.jpg

      191,91 kB, 576×1.024, 5 mal angesehen
  • Ich hatte da immer "angst" davor das mir irgendwo, wenn der Motor sauber zusammengebaut ist, nach dem Starten es dann irgendwo raussift.
    Seis Öl oder Wasser.

    Ich hab (vielleicht ist es auch nicht Jedermanns Sache) aber jede Dichtung noch zusätzlich mit dem dirko auf beiden seiten benetzt.

    Es muss natürlich dann gefühlvoll vorgegangen werden und nur hauchdünn auftragen. Mit einer dicken Wurst/Linie ist da nichts.
    Sonst quetscht es einem natürlich die Dichtmasse nach innen in den Motor.

    Aussen wischt man das weg, OK - aber innen drückts die gleiche Menge rein, nur bekommt man die natürlich nicht mehr weg.

    Und das ist natürlich nicht gut für den Ölkreislauf. Auch wenn Filter drin sind.