Drosselsatz für eine 2002er FS 650 E?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drosselsatz für eine 2002er FS 650 E?

    Moin, wer kann mir da weiter helfen.
    Meine Berg stammt ja aus Holland und is offen, aber nicht eingetragen.
    Eingetragen sind 10KW.
    Sie ist komplett original,Dellorto phm40 Vergaser, Auspuffanlage usw.
    Ich war beim Tüv, der gute Herr hat sich die Papiere angeschaut,
    und da im Brief und aufem Rahmen die gleichen Nummern stehen,
    und diese mit seinen Infos aussem Computer passen, übereinstimmen,
    ist es kein problem sie in Deutschland neu in betrieb zu nehmen.
    Meine frage ist jetzt Wo und Wie ist sie gedrosselt?
    Hätte jemand einen Drosselsatz leihweise oder zu verkaufen?
    Ein Foto wäre sehr hilfreich
    Ich habe einen Drosselsatz für den Flachschieber Vergaser ab 04-, sollte diesen jemand benötigen
    der wäre über.
    Gruss Christian
  • Hi, gedrosselt ist die Husaberg meines gefährlichen Halbwissens nach über einen Anschlag im Vergaser, der im Prinzip nur das Gasgeben begrenzt und ein Sieb hinten sichtbar in/über der Auspufföffnung. Bin mir nicht 100% sicher, dass das alles ist.
    Jemand anders kann es sicher ergänzen oder berichtigen.
    Fahren mit dem Drosselsatz soll, wie man liest, die Katastrophe und kaum möglich sein.
    Grüße, Stefan
    "Sicher ist, dass nichts sicher ist, selbst das nicht". (Ringelnatz)
  • Hallo,hätte noch jemand Info zu mein problem, bitte.
    Also bis jetzt hab ich rausbekommen das ein Blech für die Luftfilteröffnung im Rahmen benötigt wird,
    ich habe ja einen drosselsatz für den Flachschieber ab 2004 -
    dort ist ausser dem Blech noch eine Vergasernadel und ein Anschlag für den Gashub.
    Bei mir ist ein Dellorto PHM 40 Vergaser verbaut und der originaler Auspuff, also noch 100% original meine Berg.
    Wie würde der Gashub dort begrenzt, am Gasgriff`?am Vergaser?
    Wie sähen das Auspuffblech, welches Husazwerg beschreibt, aus?
    Hier gibt es doch bestimmt den ein oder anderen der seine Drosslung selber entfernt hat,
    und mir helfen kann.
    Danke und Gruss Christian
  • Ich hab ein französisches Fahrradventil auf -ich glaube- 35mm abgesägt und längs geschlitzt. Dann Vergaserdeckel abnehmen, Gaszug am Schieber aushängen, Fahrradventil über den Zug schieben und wieder einhängen. Anschließend das Ventil oben und unten mit je 2 Rändelmuttern von Fahrradventilen gesichert.
    Ich glaube das längs schlitzen kannst du dir sparen und direkt mit dem Zug durchs Ventil. Der Nippel ist eigentlich klein genug.

    EDIT: Ja sind 35mm. Bild siehe Anhang. Das war auch nur grob geschätzt. Fürn Tüv hats gereicht ;)
    Als Basis diente ein altes Tubeless Fahrradventil.
    Bilder
    • 20181222_215747[1].jpg

      1 MB, 1.840×3.264, 5 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Duc851 ()