Nochmal Kaufberatung FE 650

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nochmal Kaufberatung FE 650

    Moin Moin, könnte Ihr hiermal schauen ?



    Danke und schöne Tach !



    Preis
    2.400 €
    Finanzierung
    Online-Kredit
    Finanzierung berechnen
    Kategorie
    Enduro/Reiseenduro
    Kilometerstand
    17.000 km
    Hubraum
    645 cm³
    Leistung
    40 kW (54 PS)
    Kraftstoffart
    Benzin
    Erstzulassung
    04/2001
    Anzahl der Fahrzeughalter
    1
    HU
    06/2022
    Farbe
    Gelb
    Ausstattung



    Elektrostarter
    Kickstarter
    Scheckheftgepflegt
    Fahrzeugbeschreibung laut Anbieter



    Husaberg FE 650e, offene Leistung 54PS (40KW) habe ich als ich sie 2001.

    Bin nie sehr viel gefahren (überwiegend auf Feldwegen und ein bischen im Wald), oder im Herbst auf dem Acker.

    Farbe: Blau/Gelb
  • Hi, liest sich gut. Preis ist ok, evtl. geht da ja noch was.
    Ansonsten ist es m.E. ein „Risikopaket“. Bei dem Baujahr und der Laufleistung wird über kurz oder lang technisch was fällig bzw. der Motor muss überholt werden, falls bisher noch nichts daran gemacht wurde. Das würde ich auf jeden Fall mit einberechnen. Nur meine Ansicht, Grüße, Stefan
    "Sicher ist, dass nichts sicher ist, selbst das nicht". (Ringelnatz)
  • Nur meine Meinung:

    Ich hatte mir 2009 eine FE 501 '00 gekauft. Hatte 1900 Euro gekostet. War nicht 1a Zustand, aber weiter nichts auffällig. Der Verkäufer war auch KFZler. Nach der 5. Ausfahrt war auf einmal die Leistung weg. Der nette Herr hatte einfach nen neuen Kolben in den völlig ausgelaufenen Zylinder gebastelt und die Karre so guten gewissens vertickt...
    Ich hab dann selber den Kompletten Motor überholt. Zylinderbeschichten, neuer Kolben, nochmal Hohnen weil die das nach dem Beschichten scheiße gemacht haben (Kreuzschliff), nochmal neuer Kolben, Zylinderkopfüberholung, Kurbelwelle neues Lager und richten, Schaltgabeln, Steuerkette, Nockenwellenzahnrad, alle Lager, Alumotorschutz, neues Dekor, neue Sitzbank, gelber Tank..
    Waren dann noch mal 2500 Euro, bis die Karre 1a da stand.
    Dann erste mal Enduro Challenge Lichtenberg. Puh ich war völlig unzureichend vorbereitet. Was mich dann aber wirklich gekillt hat, war das Ankicken der Berg (war gut eingestellt, ging gut an). Dann war klar, nächstes mal mit E-Starter. Alte 1a Berg für eigentlich zu wenig Geld verkauft, Markt hat einfach nicht mehr her gegeben, weil keiner die Kosten für ne Generalüberholte kennt/versteht. Ab nach Ö und für 4300 Euro ne FE 570 gekauft mit 270 BH, aber frisch revisioniert mit neuem Kolben etc.
    An dem Teil ist einfach alles besser! Die springt sofort an, ohne Kicken, läuft und läuft und läuft, Ventile müssen nie eingestellt werden (bei der alten wirklich alle 15 BH mit dem Ölwechsel) und als Hobbyfahrer schauste halt alle 300 BH in den Motor anstatt nach 100BH den Motor wirklich überholen zu müssen. Weiter hat man den Vorteil der verschiedenen Mappings und kann so den Dampfhammer entwas entspannen, denn ne 501, 570 oder 650 braucht man nur für die Waldautobahn und selbst da eigentlich nicht.
    Ich an deiner Stelle würde lieber jetzt nen paar Euro drauflegen (bei 17k KM hast du nicht mehr sooo viel Luft bis zur Rev) und mir ne '09 oder neuer kaufen (gern auch die 390). Erst recht, wenn du wirklich Enduro fährst. Da sind die neueren eine ganz andere Welt. Handling, Wohlfühlfaktor, Wartung, Haltbarkeit, Fahrwerk.

    IHMO
    "Seit diesem Tag ist mir die Frage nach der Motivation völlig fremd. Ich brauche keine Motivation um zu reisen. Ähnlich wie ein dickes Kind keine Motivation für einen Kuchen braucht." - howfarcanwego.de
  • Moin Moin IHMO,
    ja danke für die sehr gehaltvolle Information mit Bezug auf meine "Nochmal Kaufberatung". Generell - mit 193 cm Körpergröße muß die Sitzhöhe auch passen. Die Story mit dem KFZ Typen ist heftig - und was da an Reparaturaufwand durch solchen Betrug dann auf den Tisch kommt.
    Aktuell würde ich sogar behaupten, dass ich für Husaberg Enduros bzw. die Entscheidung eine zu erwerben, einfach so 15 Min. nach 12:00 Uhr agiere. Irgendwie zu spät. Die FE's sind vom Markt, also die großen Modelle (501/650). Hier entweder kaputt gefahren oder die Produktionszahlen waren einfach sehr gering, oder beides trifft zu.

    Grüße aus Hedwig-Holzbein
  • IHMO -> In my humble opinion (meiner bescheidenen Meinung nach)
    Quasi: du kannst jetzt das Geld in eins ausgeben oder halt durch Revision später..

    Also mit 187cm würde ich mir meine Berg nicht höher wünschen.. gerade wenn man richtig Enduro fährt. Notfalls kann man die Sitzbank etwas aufpolstern(lassen).
    Husaberg hat zu seinen Spitzenzeiten 6000 Bergs bauen dürfen, soweit ich das weiß. Bei dem Reparaturaufwand/-kosten wurden natürlich viele von den Alten geschlachtet. Also beides.
    Was hast du denn mit dem Gerät vor? Weil du so sehr auf die großen aus bist.
    "Seit diesem Tag ist mir die Frage nach der Motivation völlig fremd. Ich brauche keine Motivation um zu reisen. Ähnlich wie ein dickes Kind keine Motivation für einen Kuchen braucht." - howfarcanwego.de
  • Neu

    Moin,
    ich bin lange dabei. In den 1990igern hat mein Großer Bruder (200cm Körpergröße) mir mein Einstiegsmoped HONDA XL 500R komplett "aufgebockt". Gabelholme verlängert etc.
    Das Rumbasteln ist heutzutage eher nicht so mein Thema.
    Aufpolstern von Sitzbänken etc. kann man auch machen, ist so nicht mehr meine Welt.
    Fahr die Sache wie sie ist und mach Dich dabei möglichst nicht lächerlich. Lächerlich: Ich auf einer Honda XT 500.
    Du fragtest, warum ich die großen Dinger abfeier : Wer halbwegs etwas von gutem Design versteht, greift auf FE 500 und 650 zurück. Die Supermotos sehen definitiv scheiße aus.
    Die Gelbe (mit wenig blau) war das ultimativ gelungene Design. FE 650, da sich vorher kein Schwein getraut hatte, eine solche Enduro zu bauen. Soetwas wird es nie wieder geben.

    Selbst wenn man damit nur zum Bäcker fährt, ist es ein tolles Motorrad.
    Schönes Wochenende.