"Aller Anfang ist schwer"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Aller Anfang ist schwer"

    Liebe Husaberg Community,

    da ich im Juni 2021 endlich meinen Motorradführerschein erhalten habe, musste natürlich ein geeignetes Motorrad her. Ich habe mich schon Monate, bevor ich meinen Führerschein überhaupt hatte, nach einer Supermoto umgesehen, aber erst Ende Juni spontan für eine Husaberg FE 501e 2004 (Umbau auf Supermoto) entschieden. Ich habe von der Marke davor zwar schon gehört, wusste aber praktisch nicht über ihre Maschinen.

    Schon bei der Testfahrt vor dem Kauf fiel mir auf, dass die Husaberg nicht hochdrehen wollte - der Vergaser oder die Zündung war wohl nicht ganz betriebsfähig. Trotz dessen habe ich mir das Motorrad voller Vorfreude geholt und wochenlang mit dem Reinigen des Vergasers (Düsen waren ziemlich verstopft, das Gehäuse habe ich in einem Ultraschallreiniger reinigen lassen) und dem Tauschen sämtlicher Dichtungen und auch der Zündkerze verbracht. Nach einem scheinbar ewig langen Kampf, welcher bis in die ersten zwei Wochen des Septembers gedauert hat, habe ich es tatsächlich geschafft, dass die Berg "perfekt" rennt und mache seitdem Niederösterreich unsicher.

    Die Husaberg selber hat seit dem letzten Motoraufbau, bei welchem ihr Hubraum auf 550ccm aufgebohrt wurde, 3050km auf dem Tacho, 1270km davon (36BH) sind von mir. Ölwechsel werden natürlich alle 15BH gemacht.
    Kleinigkeiten wie ein Tacho, welcher nur bis ~100km/h funktioniert, oder das nicht Anzeigen der Drehzahlen halten mich nicht vom Fahren ab. Des Weiteren sind Fehlzündungen oder das Spucken leichter Flammen :D beim schnellen "Auslassen" des "Gasgriffes Standard - nachdem mir aber keine anderen Probleme, welche auf eine schlechte Abstimmung hinweisen, aufgefallen sind, stört mich das Ganze natürlich nicht weiter. Ob der hohe Spritverbrauch von über 6l/100km (bei einer eher "aggressiveren" Fahrweise) normal ist, weiß ich nicht.

    Ich selber bin 18 Jahre alt und komme aus Niederösterreich. Das "Herumgeschraube" an meinem Motorrad gefällt mir als Motorradenthusiast und angehender Fahrzeugtechniker soweit noch sehr. Auch das Fahren mit meiner Berg ist weit spektakulärer, als ich die Fahrten mit anderen Motorrädern aus der Fahrschule in Erinnerung habe.
    Da ich schon einiges, hilfreiches durch dieses Forum gelernt habe, und auch des öfteren online bin, dachte ich mir, ich stelle mich auch einmal vor.