Husaberg 501 von 2002 wiederbeleben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Husaberg 501 von 2002 wiederbeleben

    Vor Ewigkeiten hatte ich mich hier mal angemeldet, aber mit der 70° Husaberg wurde es nichts. Nun steht wieder das Thema Husaberg an, aber nur als Unterstützer: Ein guter Kumpel hat seit 2008 eine FE 501 von 2002 abgemeldet in der Garage stehen. Jetzt sind wir am Überlegen sie wiederzubeleben. Das der alte Sprit raus muss ist klar und das (wenn sie denn mal läuft) auch die Flüssigkeiten gewechselt werden sollten.

    Würde ihr außer dem Thema Sprit und Luftfilter checken (nicht das die Mäuse dran waren) vor dem Startversuch noch was anderes machen? Die 501 hat schon diesen kleinen "Re - Starter", aber natürlich auch Kicker. Kann man die auch ohne Batterie kickender Weise zum Laufen bringen oder muss eine Batterie drin sein?

    Kriegt man für die alten Schweden noch klassische Verschleißteile wie Ölfiler, Kettensatz und Luftfilter oder auch andere Ersatzteile wie Plastik oder Motorenteile?

    Gruß - Thale
    Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!
  • Duc851 schrieb:

    Ich würde das Öl direkt neu machen. Nicht dass da ein Haufen Kondenswasser drin ist und schlecht schmiert. Es ist ja nur 1l.

    Vermutlich ist Vergaser auf Verdacht zum Ultraschallbad schicken keine schlechte Idee. Das spart einen Haufen Nerven. Klassische Verschleißteile bekommt man noch gut. Plastics und Motorenteile werden langsam rar.
    Hallo Duc, wo schickst Du den Vergaser hin? Und muss man den Düsenkram etc. selber rausnehmen oder kann man den Vergaser komplett hinschicken? Über eine Auskunft würde ich mich freuen.
    Ersatzteilversorgungen sehe ich ebenso.
    Grüße, Stefan
    "Sicher ist, dass nichts sicher ist, selbst das nicht". (Ringelnatz)