FS650e 07 auf Akrapovic Komplettanlage abstimmen,Vergasereinstellung?DNA Filter sinnvoll?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mkk schrieb:

    Hallo,

    Habe bei meiner 2005er auch eine komplettanlage von Akrapovic dran, Luftfilter ist orginal hab mir danach von Taffmeisters ein Vergasersetup erstellen lassen mit seiner spezielen Nadel und geänderten Beschleunigingspumpe.

    Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht hat sich gelohnt die ca 120€ für ein paar Düsen und Nadel +Beschleinigerpumpen Anschlag für die Membrane.

    Anleitung ist leider auf englisch aber ist alles leicht umzusetzen mit leichtem3hintergrundwissen.

    Zieht jetzt von unten bis zum bitteren Ende ohne leistingsloch brutal durch.
    Davor war das nicht so da kam anfangs immer so ein versaufen und dan ging sie los.
    hey. Kannst du mir zufällig dein genaues Setup nennen?
    Bei mir war vorher verbaut:


    Jetzt hab ich das mit verbaut und folgendes Setup.
    Hauptdüse:175
    Startjet: 85
    Pilotjet:45
    Main air jet: 200
    Pilot air jet: 100
    Nadel hing genau in der Mitte. Gemischschraube war 1.5 Umdrehungen raus.

    Jetzt ist verbaut:
    Hauptdüse:170
    Startjet: 85
    Pilotjet:40
    Main air jet: 155
    Pilot air jet: 75

    Nadel hängt jetzt auf C8 bzw. Vorletzte Stufe .

    Ich muss natürlich den vergaser noch einbauen und schauen wie sie fährt. Aber evtl. Hast du eine ähnliche Abstimmung und weist ob das ok so ist


    Achso. Vorher war ein akrapovic Slip on verbaut.jetzt eine konplettanlage von akra.
    Taffmeister hat mir die 170er hauptdüse (165,168 dazu) in das der gepackt. Deswegen bin ich von 175 runter auf 170
  • Hi Teukel,
    wie läuft denn die Bude mit Deinem Setup so? Hab das nur nebenläufig verfolgt, weil ich keine Akra-Anlage und auch keinen FCR habe, aber mich interessiert es einfach, was bei Deiner Abstimmung rausgekommen ist.

    Hab auch Deine Posts mit Taffy gelesen. Ich geb mal kurz meinen Senf dazu, kann sein, dass ich total falsch liege...

    Wenn ich das richtig verstanden hab, dann hast Du folgendes gemacht:
    • Standgas: Weniger Sprit + weniger Luft
    • Lastbetrieb (Hauptdüse): Weniger Sprit + Weniger Luft
    Oder ist es genau anders herum, dass Du alles angefettet hast - ist nicht so leicht zu verstehen, wie das Ausgangssetup war, und was Du jetzt verbaut hast ("Jetzt hab ich das mit verbaut und folgendes Setup" vs. "Jetzt ist verbaut").


    Du hast auch geschrieben, dass Du mit der Hauptdüse von 175 runter auf 170 bist...

    Also irgendwie find ich das komisch. Ich sag mal warum:
    Akra statt Original bedeutet meistens Leistungssteigerung... Leistung kann nur gesteigert werden, wenn auch etwas MEHR da ist, was Leistung erzeugen kann... das wäre dann Kraftstoff (in Verbindung mit der richtigen Menge Luft/Sauerstoff). Also rein prinzipiell würde ich dazu tendieren, eher fetter zu gehen, als abzumagern... also eher eine größere Hauptdüse als die 175 (180+), und dann die Nadelposition anpassen, je nach Ansprechverhalten.

    Etwas angefettet zu fahren hat auch noch einen anderen Vorteil, der Motor wird nicht so heiß! Wie lange soll er denn halten? Magere Motoren fahren sich manchmal gefühlt spritziger, erzeugen aber mehr Hitze...

    Wenn Du's ganz genau wissen möchtest, dann gib die Kohle aus und bring die Bude zu einer guten Werkstatt (möchte hier keine Werbung machen - aber es gibt sicher genug Firmen die das drauf haben) und miss die Motorleistung auf einem Prüfstand mit Breitband-Lambda-Sonde im Krümmer. Dann bekommst Du genau raus, wie Dein "Mischverhältnis" ist, und kannst den Vergaser entsprechend nachregulieren (das machen die auch). Weil das natürlich super lange dauern kann, wäre eine Werkstatt gut, die sowas mehr oder weniger regelmäßig macht, und deshalb gleich mit guten Start-Werten anfängt (geht sonst sicher ins Geld).

    Gruß,
    EDE
  • also , meine Berg hatte vom Vorbesitzer folgendes Setting:

    Hauptdüse: 175
    LLD:45
    Nadel: OBEKR
    Hauptluftdüse : 200
    LLuftdüse: 100

    verbaut war eine Akra Endtopf.

    Also ist diese Setting nicht mit einer originalen Husaberg zu verlgeichen, meines Wissens ist originl eine 160er Hauptdüse verbaut.



    Nachdem ich mit taffmeister in Kontakt stand hat er mir folgendes Setup gegeben,

    +Akrapovic Komplettanlage habe ich verbaut

    Hauptdüse: 170(hab ich jetzt gegen 168 getauscht)- ich glaube das 175 ziemlich fett war,
    LLD: 40 (werde ich gegen 42 tauschen oder evtl. wieder 45
    Nadel: taffmeisters Nadel
    Hauptluftdüse : 155
    LLuftdüse : 75

    Beschleunigerdüsenanschlag-Beschleunigerdüse spritzt jetzt 1sekunde ein anstatt vorher 2.2 Sekunden.(zuviel?)
    die LLD werde ich erhöhen da ich im stand Fehlzündungen habe,sowie beim abtouren.

    Die Maschine fährt sich damit spritzig, aber meiner Meinung nach leider etwas Drehmomentschwach.
    Die Maschine ist im gegensatz zu vorher sehr gut dosierbar.

    ich glaube nicht das eine 168er Hauptdüse zu mager ist.

    Ebenso habe ich mich auch gewundert wieso die Maschine weniger Luft bekommen soll, ich vertrau da erstmal auf taffmeister.
    Wenn ich nicht zufrieden bin ,werde ich wieder wie vorher bedüsen aber dafür Pumpenanschlag sowie Nadel von taffmeister beibehalten.

    Ich kenne von meiner alten Husaberg ein regelrechtes Teillastruckeln. Das ist mit diesen Setup nicht vorhanden.

    Zum Thema Werkstatt Abstimmung-ist mir hier in meiner Umgebung leider niemand bekannt.
  • Hat mich halt nur gewundert, dass die Standard FC550 mit 182 Hauptdüse im Handbuch steht, und Du 'ne 168 für einen 650 Motor mit Sportauspuff fährst. Wie sieht denn das Kerzenbild aus? Daran kann man schon viel ausmachen!
    Motor warm fahren, dann mal eine kurze Strecke auf 3/4 - Vollast fahren, Kupplung rein und Motor sofort ausmachen (keine Zündungen in anderen Drehzahlbereichen) --> dann guckste Dir mal Deine Kerze an. So kannst Du zumindest abschätzen, wieviel am oberen Ende der Vergasereinstellung geht.

    Wo ist denn Deine Gegend ganz grob - vielleicht kennt ja einer aus dem Forum eine gute Anlaufadresse.

    Gruß,
    EDE
  • Vergleichswerte Bedüsung nach Handbuch:
    • KTM 400 XC-W / Keihin FCR-MX 39 / Hauptdüse: 178 @ OBDVR
    • KTM 450 EXC Racing Sixdays / Keihin FCR-MX 39 / Hauptdüse: 182 @ OBDTR
    • KTM 525 XC-W / Keihin FCR-MX 39 / Hauptdüse: 178 @ OBDVT
    • KTM 525 EXC Racing Sixdays / Keihin FCR-MX 39 / Hauptdüse: 182 @ OBDTR
    • KTM 525 SX Racing / Keihing FCR-MX 41 / Haupdüse: 185 @ OBDTP