Stromversorgung und Licht ausgefallen - Ladespule?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Stromversorgung und Licht ausgefallen - Ladespule?

    Hallo Leute!

    Wie vermutlich jeder Berg Fahrer mal gepeinigt wird mit Elektronik, bin wohl jetzt ich dran :D

    Wollte heute mal bei Dämmerung noch ne Runde drehen, hab den Bock (FS650 2004) angeworfen und seltsamerweise kein Licht vom Scheinwerfer vorne. Gut, Birne hinten war auch wieder mal durch - bei dem Gerüttel aber kein Wunder. Seltsam wurde es, als ich dann doch ne kurze Strecke gefahren bin und dann durch die Lichtmaske doch sah, dass die Glühlampe wohl doch tat...aber viel zu wenig und flackernd, es wurde heller, wenn man ordentlich auf Drehzahl kam - aber weit entfernt von ausreichender oder adäquater Lichtproduktion!

    Wo muss ich da zu suchen beginnen? Kann das Lichtmaschine sein? Oder vermutet ihr was anderes?

    Werde mich morgen natürlich mal dran machen, dachte nur, vielleicht ist das eine typische Sache und jemand weiß gleich, wo der Fehler liegt... erspar ich mir mal das Suchen in erster Linie!


    Danke euch und beste Grüße
    Alex 8|
  • So... da ich ja fahren konnte, hab ich das schöne Wetter noch genutzt und bin tagsüber noch fleißig mit der Berg unterwegs gewesen...nun ist es aber grad nicht so warm hier und so hab ich mal ein Auge auf die Elektronik geworfen:

    Also so wie es aussieht, ist meine Ladespule im A.... - habe folgende Widerstände gemessen:

    Gelb - weiß = 7.6 Ohm (soll 0.16 +/- 0.3 Ohm)
    Gelb - Masse = unendlich (soll 0.65 +/- 0.15 Ohm)
    Rot - grün = 106.3 Ohm
    Schwarz/rot - Rot/weiß = 25.2 Ohm

    Die Frage ist nur - warum ist das so?

    Die Spannung an der Batterie verändert sich beim Laufen des Motors unwesentlich, also übersteigt keinesfalls den Wert, den man vor dem Betätigen des Starters misst... ich denke, da kommt also auch nichts von der Lima?

    Begonnen hat das Ganze mit einem defekten Rücklich, so dachte ich zuerst - auch die Wendel für die Bremse war abgeschmort - als ich das aber bemerkt hatte, habe ich erst auch einen Blick auf das Fahrlicht geworfen... hatte da nur ganz wenig Licht bei Standgas und bei hoher Drehzahl maximal das, was zuvor bei Standgas an Licht produziert wurde. Als ich sie gestern zerlegt habe, war alles finster, Fahrlicht, Standlicht, Bremslicht...

    Was immer funktioniert hat waren Tacho, Hupe, Blinker und Starter... vermutlich kommt der Shido Akku recht lange mit einer Ladung aus, da die Berg nach maximal 3 Umdrehungen läuft, egal unter welchen Bedingungen...

    Kann es sein, dass der Spannungsregler vorher schon einen weg hatte und mir deshalb die Ladespule zerstört hat? Wie kann ich den gesondert prüfen (nach Handbuch klappt das ja nicht, wenn ich ihn abstecken soll und die Verbrauchen dann gehen sollen - Problem vermutlich an der Lima)...

    Gibt es Statoren noch neu? Oder kann man sowas auch ruhig gebraucht nehmen und es war quasi Pech, dass mal einer (in dem Fall meiner) kaputt ging?

    Bin für Tipps sehr dankbar!

    Thx und lG
    Alex ;)
  • puh, hab ja quasi das identische Moped.. daliegt wohl der Teufel im Detail!
    Würde versuchen die Zündung nach und nach zu prüfen bzw. den Laderegler.. Für mich klingt das so als wäre da keiner dran bzw die Batterie ist schrott. Denn normalerweise sollten Stromspitzen dann "aufgefangen" werden.
    Wenn deine Lichter regelmäßig durchkacheln passt da was nicht!

    Ich würde versuchen alles durchzuprüfen bzw zu tauschen.
    Habe auch gerade meine Freude an der Berg.. Die ruckelt und zuckelt als hätte sie dauerhafte Fehlzündungen..
    Haben auch schon einiges getauscht und probiert.. nix half bisher^^..

    manchmal braucht man einfach Geduld und muss jedes Kabel penibelst durchprüfen.. ;)
    sind nun auch 2 tage älter unsere Ladies!

    Ich drücke dir die Daumen! Und gibt Bescheid was es ist/war :top:
    -El Sindbad Suhlo #493
  • Tony schrieb:

    puh, hab ja quasi das identische Moped.. daliegt wohl der Teufel im Detail!


    Ich würde versuchen alles durchzuprüfen bzw zu tauschen.
    Habe auch gerade meine Freude an der Berg.. Die ruckelt und zuckelt als hätte sie dauerhafte Fehlzündungen..
    Haben auch schon einiges getauscht und probiert.. nix half bisher^^..
    In der Tat...<mit dem Ergebnis, das danach die zweite Berg nicht mehr lief :top: :D
    Viele Grüße und allzeit gute Fahrt!
  • So... habe jetz mal Stator und Spannungsregler gekauft und werde das morgen mal versuchsweise installieren...

    Allerdings jetzt schon ein Problem: der neue Spannungsregler ist ca 5 mal so groß wie Serie... das Teil ist derartig riesig, dass es dem Leichtbau Konzept einer Berg gar nicht würdig ist...

    Habt ihr so ein Teil schon mal installiert? An den Rahmen kann ich das Ding wohl nicht montieren...

    Irgendjemand ne Idee, wo ich das Ding am sinnvollsten Unterbringe?

    Danke und LG
    Alex
  • Hallo Leute!

    Wieder mal ein Elektronik Problem!? Bin mir nicht ganz sicher.... wollte dafür aber keinen neuen Fred aufmachen...

    An meiner Berg hatte ich unlängst wieder das Problem, dass die LiMa die Batterie nicht geladen hat beim Fahren.... dann hatte ich beim Umschließen des Lichts auf Batteriestrom wohl auch mal nen Kurzschluss produziert und mir meinen Stator zerschossen, zumindest die Ladespule...

    Nun lief sie zwischenzeitlich wieder, allerdings habe ich heute beim Durchmessen eine interessante Entdeckung gemacht bzw. einen Fehler gefunden....

    Wenn ich vorne an der Maske Gelb gegen Masse messe, habe ich einen Widerstand von ca. 2 Ohm...

    Auch, wenn ich Gelb gegen Masse von der LiMa messe, ist der Widerstand vorhanden....

    Meine Frage - vielleicht bin ich total blöd, aber mittlerweile weiß ich nicht mehr, was da noch stimmt und was nicht: Sollte der Widerstand zwischen Gelb/Weiß und Masse nicht unendlich sein?


    Thx und lG
    Alex