FS 650 - Gasschieberanschlag 28 mm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Naja genau genommen ist die 650er nach meinem Wissen mit 40 KW nicht komplett offen, da das ja nur ca. 54 PS entspricht.
    Von daher macht das nach meinem Verständnis erstmal Sinn, eine Drosselung für 40 KW zu im Schein eingetragen zu haben.
    Auch wenn ich, wie im 1. Post geschrieben, noch nichts über die reine Dorsselung mittels Gasschieberanschlag gefunden habe.
    Grüße
  • Neu

    Danke fürs hochladen.
    Woher nimmst du denn dein Wissen das 40 kw nicht offen ist und wie viel deiner Meinung sollte Sie denn im Brief haben?

    Bis 2004 hatten die Bergs sogar "mehr Power" als deine, nämlich 644ccm und keine 628ccm, wenn man es ganz genau nimmt. Lies mal was mein Schein zur Entdrosselung sagt.


    Ich habe mit "nur" 39 KW wieder die Originalleistung..


    Der Gasschieberanschlag bei dir steht auch zu T im Brief. Was Vmax von 145 km/h ist und sich nicht auf die Leistung bezieht. Also ich sehe das nicht als Drosselung der Leistung sondern als EntMANNUNG deiner Berg in der Beschleunigung. Denn es wird ja nur die Beschleunigung verlangsamt und keine Leistung geht verloren oder ist kastriert.

    Und Ich war noch niemals bei einem Tüver der die Endgeschwindigkeit kontrolliert, bzw. den "Weg dorthin". Und woher will der wissen wie sich so ein Anschlag anfühlt? Hat der direkt eine Berg daneben, ohne diese Hülse, zum Vergleichen?

    ICh sehs wie Minelab. Mach dir mal keine Platte. Und wenn du dennoch so bedenken hast, ab zum Händler für Sportmopeds! DIe haben ja nur diese Probleme und bekommen dennoch immer TÜV. Denk mal an all die KTMs und auch huskys früher.. waren alle mit 10-20 PS im Schein angegeben und offen. Die haben dennoch immer TÜV bekommen.


    Aber wie gesagt sehe das auch nicht als Leistungsdrossel an.. Hast ja volle Power. Lediglich deine Beschleunigungsphase wird gezähmt durch den Anschlag. Das ist alles.


    Grüße
    -El Sindbad Suhlo #493
  • Neu

    Tony schrieb:

    Danke fürs hochladen.
    Woher nimmst du denn dein Wissen das 40 kw nicht offen ist und wie viel deiner Meinung sollte Sie denn im Brief haben?

    Bis 2004 hatten die Bergs sogar "mehr Power" als deine, nämlich 644ccm und keine 628ccm, wenn man es ganz genau nimmt. Lies mal was mein Schein zur Entdrosselung sagt.


    Ich habe mit "nur" 39 KW wieder die Originalleistung..


    Der Gasschieberanschlag bei dir steht auch zu T im Brief. Was Vmax von 145 km/h ist und sich nicht auf die Leistung bezieht. Also ich sehe das nicht als Drosselung der Leistung sondern als EntMANNUNG deiner Berg in der Beschleunigung. Denn es wird ja nur die Beschleunigung verlangsamt und keine Leistung geht verloren oder ist kastriert.

    Und Ich war noch niemals bei einem Tüver der die Endgeschwindigkeit kontrolliert, bzw. den "Weg dorthin". Und woher will der wissen wie sich so ein Anschlag anfühlt? Hat der direkt eine Berg daneben, ohne diese Hülse, zum Vergleichen?

    ICh sehs wie Minelab. Mach dir mal keine Platte. Und wenn du dennoch so bedenken hast, ab zum Händler für Sportmopeds! DIe haben ja nur diese Probleme und bekommen dennoch immer TÜV. Denk mal an all die KTMs und auch huskys früher.. waren alle mit 10-20 PS im Schein angegeben und offen. Die haben dennoch immer TÜV bekommen.


    Aber wie gesagt sehe das auch nicht als Leistungsdrossel an.. Hast ja volle Power. Lediglich deine Beschleunigungsphase wird gezähmt durch den Anschlag. Das ist alles.


    Grüße
    Mit Option auf den Erwerb und damit einhergehender Recherche über die 650 , bin auf die Leistungsangabe von "offenen" 65 PS gekommen. Hier im Forum kam ich dann zu den Angaben, dass es eine Eintragung von den 8? KW auf 40 KW gibt, was aber eben nicht den 65 PS entspricht. Daher meine Meinung, dass die 40 KW immer noch einer gedrosselten Variante entspricht und daher meine Bedenken bezüglich des TÜVs.
    Aber wie du schon sagst, steht die Drossel im Zusammenhang mit der Geschwindigkeit und nicht der Leistung, also abwarten.

    Danke für die Tipps. Werde berichten was Sache ist, wenn sie wieder auf der Straße fahren darf :thumbup: .

    Grüße
  • Neu

    Moin,
    um auch mal etwas Senf hinzuzugeben... Meine FE501 von 2002 steht/stand mit 37kw (50ps) in den Papieren. Also vermutlich als "offen" eingetragen. Der TÜVer wird den Unterschied zwischen 8KW und 40KW schon merken - Ob nun 40KW oder 45KW in den Papieren stehen, ist wahrscheinlich unerheblich für den TÜVer, vermutlich auch für Dich Doka, solange Du nicht in die "neuen" A2-Führerscheinregeln fällst.

    Interessant wird's nur, wenn Du versicherungstechnisch ein Problem bekommst - also mit einer Maschine mit erheblicher Mehrleistung als eingetragen einen Unfall verursachst, die Versicherung anschließend ein Gutachten zu Deiner Maschine in Auftrag gibt und Du im Endergebnis quasi als "unversichert" dastehst, weil die Maschine auf Grund erheblicher Mehrleistung keine gültige Betriebserlaubnis hat. Dazu kann ich aber keine verlässlichen Infos geben, da ich so einen Fall noch nicht hatte, und mich damit auch nicht so gut auskenne. Vielleicht findet sich ja jemand aus dem Forum, der dazu was sagen kann. Vielleicht sind auch 50% der Husaberg-Fahrer einfach freche "outlaws" :P was das angeht...

    Zum Thema Händler für Sportmopeds meine ich mich zu erinnern, dass mir vor etlichen Jahren zum Thema Husaberg verschiedene Sportmoped-Händler gesagt hätten, "Du kannst das Fahrzeug bei uns kaufen, aber nur mit gedrosselter Leistung - für eine offene Leistungseintragung müsste man die Maschine nach Bayern schicken, dort TÜVen lassen und wieder zurück holen"... Ob das damals der offizielle Weg war weiß ich nicht, ob's mit irgendwelchen Unterschieden zwischen TÜV Nord oder TÜV Süd zusammenhängt weiß ich auch nicht. War für mich damals nicht von Bedeutung. Das also nur am Rande.

    Fakt ist, meine Mopete kam aus Bayern - die Maschine wurde damals dort gefahren und mit 37KW in den Papieren eingetragen. Ich denke Du solltest Dich über die 40KW freuen, die Alternative lautet wären dann wohl eher 8KW als 45KW...

    EDE