Nockenwelle - Hub

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nockenwelle - Hub

    Hallo Jungs,
    Hat einer zufällig eine Nockenwelle ausgebaut aus einer 650ger aus dem bj. 04 oder einer nocke wo an dem Stummel (kettenradseite) eine "08" eingeprägt ist.

    Wenn ja, könnte mir derjenige einen riesen Gefallen tun.

    Und zwar bräuchte ich von dieser Nockenwelle zwei Maße.

    Einmal das Maß des Grundkreisdurchmessers, und einmal das Maß des gesamten nockens.

    • Hier mal Bilder von meiner, damit ihr wisst was ich da meine.
    Bilder
    • IMG_20181012_184759_9~2.jpg

      571,58 kB, 2.381×1.837, 213 mal angesehen
    • IMG_20181012_184828_3~2.jpg

      526,43 kB, 2.103×2.028, 23 mal angesehen
  • Achja, und auf der nockenwellenradseite ist in der Nockenwelle, an dem Stummel wo das Lager drauf sitzt, eine Nummer eingeprägt/eingestantzt. Diese wäre ebenfalls von Bedeutung.

    Wäre toll wenn mir da jemand bei dieser Info behilflich sein könnte.

    Hier noch ein Bild wo ihr sehen könnt was gemeint ist.
    In diesem Bild ist die Nummer 53 von Bedeutung.
    Bilder
    • IMG_20181012_173946_8~2.jpg

      791,04 kB, 2.550×2.393, 20 mal angesehen
  • Hi Karsten, besten Dank für deine Hilfe

    Ich bin da aktuell dran mich mit den verschiedenen Nockenwellen zu beschäftigen.

    Ihr glaubt garnicht welche gravierende Unterschiede es da gibt.

    Angefangen von viel Drehmoment ganz unten bis Hohe Spitzenleistung.
    Leichtes starten und heftige Kickwiederstände.

    Es ist höchst interessant wie man anhand der Nockenwelle die Charakteristik des biks verändern kann.

    Ich hab bei meiner das auch schon zum Teil probiert (Steuerzeiten etwas weiter Richtung früh verstellt) incl. Testlauf.

    Jetzt auf original OT gestellt und jetzt steht wieder ein Testlauf an.

    Und dann möchte ich eine andere welle einbauen (Entscheidung fällt erst noch - unser User Husa600 hat da was interessantes :) und mit der wiederum einen Testlauf machen.

    Aber bzgl. der verschiedenen Nockenwellen kann man nicht genug Infos sammeln.

    Grüße
  • Wichtig ist der durchmesser des Grundkreises, der Durchmesser des gesamten nockens und die Nr. die vorne eingeprägt ist.

    Vermesst aber dann beide Nocken. Könnte durchaus sein das Einlass und Auslass unterschiedlich sind im gesamtnockenmaß sprich in der nockenlänge.

    Achja, und bitte so genau messen wie es geht.
    Hier geht es sehr genau zu. Da geht's um Zehntel stellen nach dem komma.
  • @Big Beast:
    Guck Dir mal die 3015 Stage 1 an: oemcycle.com/Item/product/900016493

    Das Wellenende für die Wasserpumpe kann mit einem "scharfen" Werkzeug entfernt werden.

    Stage 1 and Stage 2 performance camshafts are drop-in cams that are designed to be used with stock valve springs
    In most applications Stage 1 cams deliver more torque and Stage 2 cams provide more peak horsepower

    Exhaust Lift: 10.2mm
    Exhaust Duration: 261°
    Intake Lift: 10.8mm
    Intake Duration: 271°
    Made in TW

    Passen für folgende Modelle, laute Liste:
    2000 - 2002 KTM 520 EXC/SX/MXC
    2003 - 2006 KTM 525 EXC/SX/
    2003 - 2005 KTM 525 MXC
    2004 - 2005 KTM 525 SMR
  • Ja war schon auf dem Prüfstand. :)

    Die Diagramme gibt's dann wenn alle drei Testläufe absolviert sind .

    Erster Lauf war ps-mäßig gesehen noch nicht das gelbe vom Ei. Das Drehmoment dagegen war schon mal nicht soo schlecht.

    Durch die steuerzeitenverstellung in Richtung früh, hätte sie schon Recht früh ihr maximales Drehmoment.
    70NM bei 5400 U/min.
    Da zupfst wirklich nur etwas am Gas, und schon reisst der karren an.

    Was die Leistung (PS) angeht, so hoffte ich zwar das die Verstellung nach früh dem motorsetup nichts ausmacht, was sich aber leider nicht bestätigte.

    Der leistungsanstieg ging bis 7600 U/min, dann ging die Linie von einer steigenden in eine waagrechte über und zog da konstant durch.
    Es erfolgte quasi kein Leistungsabfall (wie normal üblich - kurfe läuft nach dem Höhepunkt wieder runter) sondern der Motor zog weiter durch.
    Im Prinzip kann man auch sagen das der Motor obenrum zugeschnürt war.
    Die Atmung funktionierte nicht mehr sauber :D

    Jetzt hab ich die welle auf OT gestellt, und wollte diese Woche nochmal zum testen.
    Spätestens nächste Woche.

    Da bin ich dann schon gespannt was sich durch das zurück verstellen verändert hat.

    Naja, und dann kommt sowieso eine andere welle rein mit der nochmal ein Lauf gemacht wird.
    Auf die bin ich selber schon gespannt.
  • Sehr Interessant. Wieviel PS lagen denn dann letztendlich an?

    Ich beschäftige mich derzeit auch mit dem Thema Nockenwelle, Steuerzeiten usw...

    Habe mir die "Smet's" Nockenwelle gekauft und möchte die nächstes Jahr mal testen. Zurzeit ist eine Nockenwelle vom Martin Neusser (mn-racing.de) drin, die brachte ein klein bisschen mehr Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich, wurde aber auch nur nach den originalen Markierungen auf OT gestellt.
    What do 365 condoms and a melted tyre have in common?

    -> It was a fucking Goodyear! :top:
  • :D :D Ich glaub's ja nicht :D :D
    Hast die smets etwa vor kurzem vom Winkler geholt?
    Denn der hat mir gesagt das vor kurzem auch einer nach dieser welle gefragt hat.

    Mit dem hab ich ungelogen gestern erst telefoniert.

    Hab mit ihm einwenig über Nockenwellen und deren Profile geredet.
    Dann hab ich ihn gefragt ob er die sogenannte smets welle auch kennt.

    Naja, und so kam man ins Gespräch.

    Lange Rede kurzer Sinn - ich hatte vom Kurt noch was gut, (daher bekam ich sie etwas vergünstigt und hab zugeschlagdn) und als ich erfahren habe das er diese welle noch hat, hab ich mir eine gekauft, heute überwiesen,und sollte evtl. noch diese Woche kommen.

    Die will ich mir auch einbauen, und das wird dann der dritte Testlauf.

    Der kurt, hat noch ware schätze. :thumbsup:
  • Der User "Husa600" ist da Recht fit auf dem Gebiet wenn's um die smet's welle geht.

    Wäre toll wenn du ein paar Zeilen zu der smets schreiben könntest und das mit dem Besuch bei der Firma Wind.... (Mir fällt der Name Grad nicht ein) wäre auch sehr interessant nochmal.

    Ich erhoffe mir (auch wenn es nicht gesund ist für den großen Einzylinder) von der smets mehr Drehzahl. Und durch das mehr an Drehzahl, das auch mehr PS Anliegen.

    Denn im Moment hat meine berg mit der 53ger nocke (ist bekannt als absolute drehmoment welle) und der Verstellung auf früh, mehr Drehmoment als PS und das schon bei recht niedrigen Drehzahlen! :rolleyes: Verrückt ich weiß !!
  • Zu den Löchern nochmal kurz:

    Zu deinen Fragen komme ich dann später auch noch :)

    Heisst das also dann, wenn ich die smet's welle habe, die normal ein Kettenrad mit 3 Löchern hat (am Kettenrad selber also mehr Gewicht) und die an ein kettenrad anbaue welche ab 01 ist , also eins mit 4 Löchern, heisst das dann im Umkehrschluss das die NW Lager einer Unwucht ausgesetzt sind?

    Die smets hat ja sichtlich mehr "Fleisch" an den Nocken. Hängt das dann quasi auch mit den "nur" 3 Löchern zusammen?
    Und meine welle aus 02 hat weniger Fleisch dran, hier wurden dann 4 Löcher am Kettenrad gemacht. Somit hat das Kettenrad ja auch weniger Gewicht.

    Liege ich da mit meiner Vermutung richtig?

    Denn wenn dem so ist, dann brauche ich, und wohl auch du, das Zahnrad aus den früheren Modellen. Sprich eines mit 3 löchern. Denn sonst bekommen ja die NW Lager ständig eine Unwucht ab. Und das ist natürlich nicht gut. Zumindest nicht auf Dauer.
  • Soo,jetzt aber

    Auf dem Schirm erschienen letzten endes
    63,5ps und 69,9 NM bei 178,8 km/h.
    Das ganze bei 7650 U/min.
    Ab da war dann auch Schluss.
    Der Prüfstandsfahrer ist nach etwa 10sek. ( War eine gefühlte Ewigkeit) dann letztenendes vom Gas gegangen weil sie drehzahlmäßig einfach nicht mehr Anstieg, zugleich die Leistung aber auch nicht abfiehl. Ab da erfolgte dann nur noch eine horizontale Linie, nicht wie üblich mit Anstieg - Höhepunkt - Abstieg.

    Eigentlich viel Zuwenig. Aber da bin ich sehr wahrscheinlich selber schuld weil ich's gut gemeint habe mit der Steuerzeitverschiebung.

    Bei einer Verschiebung leicht nach früh, baut man sich einen Traktor (zieht an wie ein stier, kommt aber nicht an die hohen Drehzahlregionen.

    Bei dem ganzen muss man aber auch volgendes beachten: und zwar welche welle man überhaupt verbaut hat.

    Ich hab vor einer Zeit auch mit dem Markus haas telefoniert bzgl. des Nockenwellen Themas.
    Und da glaubte ich erst garnicht so Recht was mir der Markus da erzählt hat.

    Muss da kurz weiter ausholen.

    Es gibt verschiedene Nockenwellenprofile von den Bergs.
    Da gibt's zb. die 53ger, 55ger, die 01er und die 08er.

    Die 01er ist eine eher mildere/zamere welle die in den kleineren Motoren wie zb. den 450gern verbaut wurde.
    Die 55ger ist eine Drehmoment welle und wurde in den 501/550ger Bergs verbaut.
    Die 53ger ist ebenfalls eine Drehmoment welle die überwiegend in den 650ger 01-03 verbaut wurde.
    Die 53 und 55ger werden auch "drehmoment-monster" genannt.

    Und dann gibt's noch die 08 er. Die kam in die 650ger ab BJ. 04.
    Die 08er ist eine deutlich "schärfere" welle.
    Sie hat mehr Hub und mehr Überschneidung in ot.
    Die 08er ermöglicht ausserdem ein leichtes starten , gepaart mit mehr spitzenleistung. Jedoch hat sie nicht den extremen Punch wie es die 53 oder 55ger Wellen haben, die ihr Drehmoment weiter unten haben.
    Das beschreibt auch das Phänomen, das es von den früheren berg's immer hieß die hätten mehr Dampf.
    Aber das Gegenteil ist der Fall.
    Die alten haben ihre Kraft unten, die neuen Bergs weiter oben und die Kraft wird auf ein größeres Drehzahlband verteilt weshalb der Eindruck entsteht das sie nicht so sehr anreissen.

    In Wirklichkeit haben die Bergs der bj. ab 04 bedeutend mehr Leistung als die bj. 01-03.

    Und das hat einen einfachen Grund.

    *Bj. 04 bekamen die Bikes einen 41ger FCR
    *Eine verbesserte/leistungsfähigere Zündung
    *Verdichtung angehoben von 11,5:1 auf 11,8:1
    *08er welle mit mehr Hub und schärferen Zeiten incl. mehr Überschneidung in ot.

    Diese 4 Punkte bringen die neueren Bergs zu satten ~63 -65 ps.
    Die alten dagegen hatten rund 55-57ps nur.

    Da staunte auch ich nicht schlecht als ich das hörte.

    Wenn natürlich auf einer alten ein neues Setup gefahren wird, werden die Karten neu gemischt.
    Den Nachteil den man bei den älteren Bergs hat ist der, das man nicht so ohne weiteres die Verdichtung erhöhen kann.

    Den Vergaser und die Nockenwelle kann man ja ohne weiteres umrüsten, und dann kommt man der Sache auch langsam näher.
    Aber die Verdichtung lässt sich nicht durch planen des Kopfes oder Blockes realisieren, sondern hier muss ein anderer kolben verbaut werden.
    Es gibt aber die möglichkeit den älteren Bergs einen Kolben mit mehr Kompressionshöhe einzubauen.
    Und zwar ist die normale 23 mm und die des höher verdichtenden Kolben hat 24,5mm.
    Mit diesem Kolben kommt man auch wieder auf die 11,8:1 Verdichtung und dann auch soweit wie die neueren Bikes ab 04.

    Soo, jetzt kann man schon mal in etwa vergleiche ziehen welche Möglichkeiten es gibt und welche vor oder auch Nachteile es haben kann wenn man das eine oder andere nicht ergänzt.

    Im Grunde sind sagte mir der Markus, das ich mir die 08er welle einbauen sollte, denn diese wäre die beste. Sei es im Startverhalten oder auch im leistungszuwachs.

    Die 53ger ist einfach eine absolute endurowelle.
    Heftiger antritt von ganz unten, dafür oben raus nix mehr los.
    Und das verstellen auf früh machte das ganze bei mir auf der Rolle eher noch schlechter was die endleistung angeht.

    Interessant wäre eigentlich der Einbau einer 08er, da diese die leistung incl. NM laut haas sicher nach oben treibt, den mit deren Steuerzeiten sind mehr Drehzahlen möglich was wiederum eine höhere endleistung sichert.

    Aber die smets denke ich und hoffe ich stellt alle anderen in den Schatten.
    Alleine die optisch warnehmbare nockenform zeigt schon das es sich dabei um nochmal ein ganz anderes Kaliber handelt.

    Warten wir's ab. Ich bin gespannt wie eine Feder :thumbsup: