FE 450 09 springt nicht mehr an, wenn sie warm ist etc ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FE 450 09 springt nicht mehr an, wenn sie warm ist etc ...

    Gude ... kurz zu mir, bin der Manuel und komme aus der Ecke Frankfurt :) . Ich habe nun seit nicht ganz 2 Jahre eine FE 450 Bj 2009 und viele Probleme.

    Mein derzeitiges Problem ist, dass sie nicht mehr anspringt ´, wenn sie warm ist. Lasse ich sie 30 min stehen, kann ich Glück haben
    und sie springt wieder tadellos an. Das Problem hatte ich schonmal, damals hatte ich den TPS und die Einspritzdüse erneuert.
    Ein sehr teures Unerfangen, aber es ging jetzt gut 2 Monate gut. Aber nun ist das Problem ja wieder da und es kann ja net sein, dass
    die Einspritzdüse schon wieder defekt ist nach gerade mal 2 3 Monanten.

    Ich habe mir mal die Zündkerze angeschaut, und nebenbei die Hand verbrannt weil alles heiß war. Die Kerze ist furz trocken,
    was dafür spricht, dass nicht eingespritzt wird. Der Benzindruck ist da! Der Zündfunke ist auch da!
    Also kann es ja wieder die Düse sein, aber die halten doch normal länger oder nicht ?
    Gibt es noch andere Möglichkeiten, die es verhindern, dass eingespritzt wird ??

    Ein weiteres Problem ist, dass sie oft nach 2 -3 Stunden fahren im Stand Drehzahlschwankungen hat, also "sägen".
    Das ist ein ganz neues Verhalten und nervt auf der MX Strecke in Kurven, da sie dann auch gern mal aus geht bei einem Gas-stoß.

    Hat hier vielleicht einer eine Ahnung was ich noch schauen kann?

    Einspritzdüse neu
    TPS neu
    Benzinpumpe ca 2 Jahre alt Druck ca 3 - 3,5 Bar

    Das Mopped macht langsam keinen Spaß mehr, die KTM Werkstatt hat auch keine Ahnung mehr was es sein kann.

    Gruß

    Manuel

    EDIT:

    Fehler gefunden, hat sich also erledigt!
  • Stefano schrieb:

    ich kann dir genau beschreiben woran das liegt, ich hatte das Problem auch schon und habe es eleminiert... und die Massnahme kostet hauptsächlich Arbeit und wenig Geld ...
    Servus Stefano,
    ich wäre sehr verbunden, wenn Du Dein Wissen teilen magst.
    Es hört sich für mich so an, als hätte ich da das selbe Problem...
    Hilferuf!!! FX450 macht Zicken
    Merci, der bug
  • So heute mit zweiter Einspritzdüse samt provisorischer Verkabelung zur Einspritzdüse und zweiter Zündkerze den Test gemacht:
    Es kommt heiß nur ein sporadischer Zündfunke und ebenso nur sporadische Einspritzung!! (geprüft von mir!)

    Zwei Fehler zusammen?! Hat jemand eine Idee? Steuergerät, Zündung...
    Danke, Christian
  • Moin, Startprobleme kenne ich bei meiner alten FE501 '00 nur als sie warm war, weil der Kaltstarthebel bei dem Delschrotto über einen Seilzug realisiert war, der Schieber im Vergaser selbst aber fest hing. Ergo falsche Vergassereinstellung.
    Bei den '09 ist das ja alles etwas anders wie du weißt, da kenne ich selbst nur Startschwierigkeiten durch falsch eingestellte Leerlaufdrehzahl-Regulierschraube. Da hast du leider garnichts zu gesagt, ob und wie eingestellt.

    Wenn sie tatsächlich nicht einspritzt, wie du vermutest, fällt mir jemand anderes hier im Forum ein. Der hatte auch nur Ärger mit der Berg und sie dann am Ende in Einzelteilen bei Ebay vertickt. Ein Käufer von irgendwelchen Elektronikteilen fragte dann warum er sie schlachtet... Es stellte sich heraus, dass der Käufer sich mit der Husa-Elektronik gut auskennt und sagte der Abnehmer (Sensor für Zündzeitpunkt) ist dann in der Regel das Problem bzw. der Kabelbaum dorthin.
    Du sagst aber ist bullenheiß. Dann muss auch iwas verbrannt werden, wo soll sonst die wärme herkommen.
    Düsenwechsel: Hast du nach dem Düsenwechsel den Tank gereinigt? Und viel wichtiger dir ein Sieb in die Tanköffnung gebaut?

    Ich würde an deiner stelle erstmal Leerlaufdrehzahl-Regulierschraube einstellen. Wenn das nichts bringt, den Abnehmer wechseln und Kabel mit Prüflampe "messen". (Rein ohmisch bringt das nix)

    Zu deinem neuen Post: Abnehmer! (im Teilekatalog heißt der IMPULSGEBER INKL. ADAPTER)
    "Seit diesem Tag ist mir die Frage nach der Motivation völlig fremd. Ich brauche keine Motivation um zu reisen. Ähnlich wie ein dickes Kind keine Motivation für einen Kuchen braucht." - howfarcanwego.de
  • Danke @med0ra für Deinen geilen Input!! So ist Foruming echt klasse!

    Das hier ist an sich mein eigentlicher Post: Hilferuf!!! FX450 macht Zicken
    Die Berg läuft nach dem Kaltstart bis der Tank leer wäre - aber halt nur solange man sie nicht ausmacht und wieder zu starten versucht...

    Die Einspritzer-Bergs haben ja nur eine "Leerlaufanpassungsschraube". Die Leerlaufdrehzahl habe ich schon an sich etwas erhöht, damit sie in langsamen Passagen nicht ausploppt. Aber die Sache mit dem PickUp/Abnehmer ist mal ein Ding!! Und tatsächlich spritzt sie heiß nicht regelmäßig sondern nur unregelmäßig ein - kalt dagegen aber sichtbar regelmäßig, das habe ich heute eben mit einer zweiten Einspritzdüse und einem "Adapterkabel" absolut sehen können!

    Der Tank ist sauber, na klar auch ein Sieb im Einfüllstutzen, und SÄMTLICHE Filter und Feinsiebe im Tank und an der Benzinpumpe sind prophylaktisch gewechselt - obwoh sie ALLE gut aussahen!
  • husaberg-club.de/thread/7805-h…emen-mit-der-benzinpumpe/

    Das klingt passender.

    P.S. bei meinem vorheringen Post hab ich mich falsch erinnert, es war ein Unterdrucksensor nicht der Abnehmer.
    "Seit diesem Tag ist mir die Frage nach der Motivation völlig fremd. Ich brauche keine Motivation um zu reisen. Ähnlich wie ein dickes Kind keine Motivation für einen Kuchen braucht." - howfarcanwego.de
  • das was ich erst vermutet hätte, wird es aber nicht sein. Dafür müsste es ausserordentlich warm sein, z.B. Hochsommer und dann noch kaum Fahrtwind und man verlangt dem Motor ordentlich Leistung ab. Dann kolabiert gerne mal die Spritpumpe,wegen Dampfblasenbildung im Benzintank.
    Aber so wie du es beschreibst, ist dein Problem ja schon bei mäßigen Motortemperaturen.
    Ich war vor ein paar Wochen zum Enduro fahren in den Ardennen. Dabei fing meine FE 450 auch an und sprang im warmen Zustand manchmal nicht sofort an, ich musste schon etwas orgeln. Kalt sofort.... Ich habe dann beim starten etwas an der Rolle gedreht und siehe da, da kam sie wesentlich besser. Ich vermute es ist mein TPS, der die Probleme verursacht. Da ich noch eine komplette FE 450 mit Motorschaden zerlegt im Regal liegen habe, werde ich den TPS mal austauschen und gucken ob das Problem damit behoben ist. Wenn ja, lasse ich den TPS noch in meiner KTM Werkstatt genau justieren. Ich vermute es ist wieder dein TPS daran Schuld.....
    Nimm die Menschen wie sie sind,es gibt keine anderen
  • Das geht ja jetzt richtig ab hier! ;)
    Danke dafür!

    Also, wenn ich beim E-Starten meiner 570er sanft am Kabel ziehe und die Drosselklappe ein wenig beim Anlaßversuch öffne, schafft das der E-Starter nicht mehr...
    Sie "gluckst" dann nur noch beim Drehen des Anlassers.

    Die Benzinpumpe und alle Filter sind ja schon getauscht, der Tank von unten mit alukaschierter Glasfasermatte "isolierbeklebt", ebenso die Spritleitung über dem Zyliderkopf zum Injektor hin... Ich kopier hier mal hilfsweise rein, was ich schon geschrieben hatte.
    Sie geht nach der Inventur dort dann zum Griesser Wast (mein regulärer KTM-Händler in direkter Nähe) und das Diagnosetool kommt dran, samt TPS-Reset.
    Ich wünsch mir ja, dass dadurch klar wird, was los ist.
    Mir kommt das schon spanisch vor, dass sie heiß keinen vernünftigen Funken und keine gscheide Einspritzung mehr hat (siehe vier Posts hier drüber).
    Das scheint irgendwie zusammenzuhängen - samt Hitze...
    Ich komme nämlich grad echt nicht mehr weiter...
    Hat der KTM-Händler eigentlich noch Zugriff auf Softwareupdates der Husaberg?

    Zitat:
    • Benzinpumpendruck-Tester: Meßwert knapp 3,5 bar, über N8 belassen mit geringem Druckverlust
    • Einspritzdüse getauscht
    • Benzinpumpe getauscht
    • beide Benzinfilter (im Tank und in Benzinleitung) getauscht
    • Zündkerze getauscht (vorherige hatte zwei Harrisse)
    • Ventilspiel haarklein geprüft (10.10.21: Ventilspiel Auslaß: 0,14 /Einlaß: 0,12 - je beidseits!)
    • Drosselklappenkörper ausgebaut und gereinigt
    • Batterie getauscht, mit zusätzlicher Batterie mehrere Startversuche
    • heißlaufen lassen bis Lüfter kommt -> dann Startversuche: Immer wieder kein Anspringen…
    • Zündkerzenstecker getauscht (hatte keinen meßbaren Widerstand mehr...)
  • Wenn beim Händler nix bei rauskommt und du weiter keine Idden hast, alle Sensoren wechseln/kontollieren.

    P.S. Du meintest ja die eine Lampe glimmt rum, wenn du nen anderen Schalter betätigst. Hat das ganze Teil mal einen abbekommen? Ich glaub nicht, dass es das ist, aber manchmal kann man ja garnicht so dumm denken wie die Fehler. Mal den Notaus abgeklemmt?
    "Seit diesem Tag ist mir die Frage nach der Motivation völlig fremd. Ich brauche keine Motivation um zu reisen. Ähnlich wie ein dickes Kind keine Motivation für einen Kuchen braucht." - howfarcanwego.de
  • med0ra schrieb:

    P.S. Du meintest ja die eine Lampe glimmt rum, wenn du nen anderen Schalter betätigst. Hat das ganze Teil mal einen abbekommen? Ich glaub nicht, dass es das ist, aber manchmal kann man ja garnicht so dumm denken wie die Fehler. Mal den Notaus abgeklemmt?
    Du meinst mit "ganzes Teil" den CEV-Schalter?
    Der ist neu. Doch gute Idee! Kann ich aber auch mal checken - erklärt mir halt nur nicht die "Heiß-Problematik"...