E-Starter entfernen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RE: E-Starter entfernen

    Na da würde ich mal den großen Kupplungsdeckel entfernen, die Zahnräder die vom Anlasser benutz werden rauswerfen, den Anlasser rauswerfen und die offene Öffnung :] verschließen, am besten mit einem O-Ring als Dichtung drin, dann hat man ruhe....


    greets Joe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joe ()

  • Hallo

    Habe bei meiner FS650e 06 auch das Problem, dass der E-Starter nie geht und deshalb kurzer Hand den Anlasser samt Batterie ausgebaut. Für das Anlasserloch habe ich mir einen Verschlussdeckel gedreht. Jetzt habe ich jedoch das Problem, das der Blinker viel zu schnell blinkt. Hat einer Ahnung, was ich einbauen muss, damit der Blinker wieder normal blinkt.

    Und noch ne Frage zum entfernen der Anlasser Zahnräder. Wenn die Teile wirklich soviel wiegen, fehlt dem Motor dann nicht Schwungmasse für einen guten Rundlauf?

    MfG
  • Die FC Modele haben noch weniger Schwungmasse (leichtere Schwungscheibe und KW) Zuwenig Schwungmasse kannst höchstens beim Endurofahen haben. Durch weniger Schwungmasse bekommst ein besseres Ansprechverhalten.
    Wegen Diebstahl meiner FS550c nur mehr Enduromässig auf Husaberg unterwegs.
  • Den Pufferkondensator habe ich jetzt bei KTM bestellt.

    Zur Gewichtseinsparung durch weglassen des Anlassers samt Batterie:

    [list]Anlasser: 1000g
    Batterie: 2400g
    Kleinteile: 200g
    [/list]

    Wie das weglassen der Anlasserzahnräder nochmal annähernd 10kg bringen soll und sich irgendwelche fehlenden oder vorhandenen Schwungmassen dadurch in irgendeiner Art und Weise spürbar auswirken, ist mir allerdings ein Rätsel. ?(

    Habe ich mir zwar bisher nur in der Reparaturanleitung betrachtet, aber wenns nochmal 500g bringt, wäre ich schon sehr überrascht.

    Ich glaube einige von euch sollten mal dringenst ein Fitness Studio aufsuchen. :D :D :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bender ()

  • hallo,

    10kg gewichtsersparniss sind es absolut nicht, eher die hälfte ...
    der anlasserfreilauf und das andere zahnrad bringt zusammen noch etwa 1000g womit wir maximal bei knapp 5kg wären. ich denke leistungsmäßig spürt man das nicht wirklich wenn man den ausbaut. wenn man ihn mit der hand dreht merkt man natürlich schon das dem motor minimalst leistung genommen wird an der stelle.
    Noch einige Husaberg Teile abzugeben von Modell 00-08 passend
  • Hallo Artus

    Wie hast Du denn den Kupplungskorb entfernt. Benötigt man dafür zwingend den orginal Kupplungshalter (800.29.003.000), um ein Durchdrehen des Kupplungsmitnehmers nach entfernen der Kupplungslamellen zu verhindern und das Zahnsegment (800.29.004.000) zum Blockieren der Zahnräder oder kann man sich auch anders behelfen und wenn mans benötigt, was kostets ungefähr?

    Bei meiner KTM habe ich einfach zwei genau passende Nüsse zwischen Kupplungskorb und Mitnehmer (jeweils genau in den Aussparungen) gelegt und die Zahnräder mit nem Alu Vierkant gegen durchdrehen gesichert. Geht bei Husaberg sicher nicht so gut, da der Mitnehmer nur die kleinen Aufnahmen für die Kupplungshülsen hat.

    Hätte ich bereits verschlissene Kupplungslamellen, würde ich diese einfach miteinander verbohren und verschrauben.

    Gruß Bender
  • Hi,

    schaue ja gerade genau rechtzeitig hier rein :D

    Selberbauen ist immer gut. Es geht aber auch mit Blockieren des Hinterrades.
    Leg den 6. Gang ein, schieb hinten was stabiles zwischen Kettenrad, Bremsscheibe und Schwinge und die Mutter bekommt man ab.
    Aber mit Gefühl, nicht dass irgendwas beschädigt wird.

    Ich hab noch von der LC4 diesen Gegenhalter. Den bekommt über ein paar Hülsen gesteckt.
    Der passt nicht ganz optimal, aber er reicht um die nötige Gegenkraft zu halten um die Mutter zu lösen.
    Es war vorher bei den 2002´er Modellen einfacher, da war die Kupplungsnabe nur mit dem Sprengring gesichert.
    Schade, dass es nicht mehr so ist.
    Naja, so oft muss man ja nicht die Kupplung ausbauen.

    Was die mitrotierenden Zahnräder angeht: die haben sehr wohl auch ihren Einfluss auf die Motorleistung.
    Ob man es nun wirklich in der Praxis merkt, sei mal dahingestellt, aber selbst eine Ölpumpe die mitangetrieben wird, kostet Leistung.
    Aber in jedem Falle ist es unsinnig, dass sich Teile mitdrehen, die nicht benötigt werden.
    Also raus damit.
  • Original von wolle
    hi bender du mußt unbedingt anstatt der Batterie einen Pufferkondensator einbauen. Bekommst du auch bei KTM, alle Modelle ohne E-Start haben das. Yamaha TT600 hat auch einen. Schau mal bei den Gebrauchtteiledielern. Gruß wolle


    Habe den Kondensator jetzt von KTM bekommen und eingebaut, aber der Blinker blinkt immer noch zu schnell. Laut meinem Husaberg Händler kann man dagegen nichts machen. Hatte früher bei einem anderen Bike schon mal das Problem mit zu schnell binkenden Blinker und habe einfach ne zusätzliche Blinkerbirne versteckt eingebaut. Kann mich aber nicht mehr erinnern, bei welchem und was der Grund war.

    Wer von euch fährt denn alles ohne Batterie im Straßenverkehr und hat seine Blinker im Griff?


    MfG Bender
  • Original von Bender
    Original von wolle
    hi bender du mußt unbedingt anstatt der Batterie einen Pufferkondensator einbauen. Bekommst du auch bei KTM, alle Modelle ohne E-Start haben das. Yamaha TT600 hat auch einen. Schau mal bei den Gebrauchtteiledielern. Gruß wolle


    Habe den Kondensator jetzt von KTM bekommen und eingebaut, aber der Blinker blinkt immer noch zu schnell. Laut meinem Husaberg Händler kann man dagegen nichts machen. Hatte früher bei einem anderen Bike schon mal das Problem mit zu schnell binkenden Blinker und habe einfach ne zusätzliche Blinkerbirne versteckt eingebaut. Kann mich aber nicht mehr erinnern, bei welchem und was der Grund war.

    Wer von euch fährt denn alles ohne Batterie im Straßenverkehr und hat seine Blinker im Griff?


    MfG Bender


    versuch einfach mal ein anderes Blinkrelais, kann sein, das deine leuchtmittel nicht genug oder zuviel Last für das vorhandene haben.
    ich bin zwar verantwortlich, für das was ich sage, aber nicht dafür, wie du es verstehst. :P
    p.s. ich bin sensibel wie ein dicker Hammer :W:
  • Original von Heixx
    Hab meinen kupplungskorb mit nem schlagschrauber aufgemacht ging einwandfrei ohne was blockieren zu müssen. muss er nicht noch auspasen wegen kwelle und ausgleichswelle wenn der da nen zahn verrutscht is die möre doch hin... so wurds mir gesagt


    Hi!

    Du hast am Zahnrad der KW zwei Punkte und am Zahnrad der Zwischenwelle einen Punkt.

    Die Punkte mussen beim Aufsetzen des Kupplungskorbes so zueinanderstehen, daß der Punks an der ZW zwischen den Punkten der KW liegt.
    Zum lösen der Schrauben einfach mit ´nem Zahnradsegment Kupplungskorb und Zahnrad der KW blockieren.( ein eingedrehter fester Leinenlappen oder Tuch tut´s auch)

    Das Blockieren der Zahnräder ist zum Festziehen der Muttern auf´s richtige Drehmoment wichtig...Schraubensicherung nicht vergessen!!!

    Zum Entfernen des Anlassers und der Kleinteile kann ich nur soviel sagen, daß der Motor gefühlsmäßig spontaner hochdreht und der Topspeed sich um ca 15- 20 km/h erhöt hat.
    Ich habe allerdings die Ausglichwelle auch entfernt.
    (weniger bewegte Massen- mehr Leistung)

    Gruß Tom.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tom007 ()

  • Original von Bender
    Original von wolle
    hi bender du mußt unbedingt anstatt der Batterie einen Pufferkondensator einbauen. Bekommst du auch bei KTM, alle Modelle ohne E-Start haben das. Yamaha TT600 hat auch einen. Schau mal bei den Gebrauchtteiledielern. Gruß wolle


    Habe den Kondensator jetzt von KTM bekommen und eingebaut, aber der Blinker blinkt immer noch zu schnell. Laut meinem Husaberg Händler kann man dagegen nichts machen. Hatte früher bei einem anderen Bike schon mal das Problem mit zu schnell binkenden Blinker und habe einfach ne zusätzliche Blinkerbirne versteckt eingebaut. Kann mich aber nicht mehr erinnern, bei welchem und was der Grund war.

    Wer von euch fährt denn alles ohne Batterie im Straßenverkehr und hat seine Blinker im Griff?


    MfG Bender


    bin zwar auch ohné batterie unterwegs,hab aber auch keine blinker,und bin auch nicht sooo oft im öffetlichen verkehr unterwegs... :D
    der kondensator ist nur für den strom der lima zuständig,der normalerweise aus der lima in die batterie kommt,um die batterie zu laden bzw.,um die spannungs spitzen der lima ab zu fangen.
    für die blinker gibt es extra kondensatoren oder relais die die blinkfrequenz regeln
  • Frage: Wenn ein E-start nur knappe 3kg ausmacht und ihr den ausbaut -> Könnt ihr mir sagen, ob man einen an eine FE600 '99er Baujahr anbauen kann und ihr mir vlt einen abgeben könnt?
    Oder sagen,wo man den herbekommt und was zu beachten ist.
    Greez (sry wenn off topic)
    Das Leben ist eine Waage. Egal was du drauflegst, sie wird sich immer auspendeln. :taetschel: