Gewichtsreduktion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gewichtsreduktion

    Hallo Leute, bin ja noch relativ neu hier im Forum, sorry daher wenn es diesen Treat schon gibt, oder ich hier damit falsch bin.

    Bekomme in den nächsten Wochen eine neue FE501 2013er. Hab die letzten Jahre die ein oder andere Wüstenrally mit 4x4 bestritten und dazu auch ein 4x4 Rallyefahrzeug aufgebaut. Daher bin ich extrem gewichtssensibel und möchte euch Spezialisten um eure Meinung zur Gewichtsreduktion meines neuen Babys hören.

    Welche Teile tauschen, was macht Sinn und klasse wäre, wenn ihr ca. Preise dahinter schreiben würdet.

    Freu mich auf eure Anregungen,
    gruß
    Dufdi
  • Was willsten da noch wegnehmen ? ^^

    Ist doch eh schon fast alles nur noch Kunststoff. Kannst das Lichtgebimmel und Kabelbaum kürzen, aber sonst ??

    Ansonsten Soneranfetigungen machen lassen ;)
    Gummierte Seite nach unten, Lackierte nach oben ;)

    www.RForce-Racing.de

    #118

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Büchsenpiet ()

  • vier Millimeter Löcher in die Verkleidung bohren und Helium in den Lenker...

    Quatsch, schon klar dass ich nicht 20 Kilo abspecken kann --> ich selber schon... aber wir reden ja von der Berg.

    Denke das die Batterie und Auspuff gegen leichteres ausgetauscht werden kann, würd mich eben interessieren wieviel Gewicht eingespart werden kann und was ihr für Emfehlenswerten Ersatz haltet.
  • Die einfachste Art einer Gewichtsreduktion

    - die Org Batt. Gegen einen Lithium Ionen Akku tauschen (80€)
    Über 2 kg gegen 600 Gramm is doch mal ne ansage!
    - Org Auspuffanlage gegen Titan tauschen (um 1000€ Akrapovic oder FMF)

    Es gibt zudem noch leichtere enduro felgen (DID Dirtstar Factory 1000€??!)

    Alles ne reine Geldfrage! :lach:
    #707 C.M
  • ...also das mit den Schrauben hatte ich mal an meiner 610TE gemacht. Ich sag nicht wieviel ich dafür geblecht habe, will mich nicht auslachen lassen, aber es war damals ein sehr teurer Spass für knappe 1.8KG weinger Gewicht.

    Schade das es ab Werk keine Sonder Special Extra Light Edition gibt. Hätte für meine 2012er 570 auch das doppelte des Neupreises bezahlt falls ich die unter 110KG (fahrfertig, vollgetankt) bekommen hätte. :D

    Glaube aber das der doppelte Preis vermutlich gar nicht gereicht hätte. Wohl eher das dreifache und das bezahlen dann wirklich nur ganz verrückte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sitte ()

  • son 100 Kg Gerätchen ist was sehr feines, so im vergleich zu nem SBK das gut ca. 180 Fahrbereit ist. ( oder meinen ollen SuppnDuke)
    Aber selbst ich schaue wo paar kilos weg können allerdings muss es auch, bei mir, bezahlbar bleiben.
    oder wie sagt man : Leistung ist nicht alles....
    ... es muss auch schön leicht sein
    in diesem Sinne Gruzz Tom
  • Original von Sitte
    ...nur fehlen mir bei ner 125er gefühlte 100 PS


    wenn du die 125er schön hochdrehst zieht die dir auch die hände lang, keine sorge :taetschel:

    hätts auch nie geglaubt, bin selbst jahrelang nur 450er gefahren, am anfang fehlt das drehmoment natürlich schon, aber wenn man mal dran gewöhnt ist den motor dauerhaft um die 10000 umdrehungen zu fahren gibts nix geileres als eine 125er :top:

    auch wenn etwas leistung fehlt, und ich auf der 250F ein paar sekunden pro runde schneller bin ... auf der 125er hab ich am meisten spaß ... das fahrrad-handling ist einfach unbeschreiblich :top: :top: :top:

    und enduro-mäßig fahr ich damit sachen, die ich mit der 450er nier hochfahren würde, und bei extremeren sachen merkt man jedes kilo ;)

    zurück zum thema:
    die schnellste und günstigste möglichkeit gewicht zu sparen, ist immer nur soviel reintanken, dass es bis zum nächsten tankstop reicht ... so lassen sich auf die schnelle 3-4 kilo sparen ...
    sonst würd ich an den bewegten teilen ansetzen, da sparst du nicht nur gewicht sondern das handling wird spürbar besser (also felgen , geheimtip: eventuell dünne schläuche fahren, bild mir ein der unterschied ist enorm)
    ... wenn motocross einfach wäre, dann würde es fußball heißen :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KlaNe 87 ()

  • ...ja mag sein dazu kommt das ich den 2T auch nicht richtig fahre. Ich bin mehr Dampf von unten gewohnt. Wenn ich beim 2T das kreischen höre dreh ich vor Angst das der Motor hochgeht grad zurück. Ja das kreischen macht ihr nix das weiss ich aber ihr versteht was ich meine.

    Aber es ging ja bei mir nciht darum Gewicht durch Bike downsizing in Form 125er zu gewinnen sondern einen 500+ccm Dampfhammer unter 110KG zu bekommen.

    Back zum Thema

    Ja dünne Schläuche haste dann gleich wieder das Problem mit Platten.
    Aber es stimmt schon am meisten merkt man Gewichtsreduktion an routierenden Massen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sitte ()

  • Original von dufdi
    vier Millimeter Löcher in die Verkleidung bohren und Helium in den Lenker...

    Quatsch, schon klar dass ich nicht 20 Kilo abspecken kann --> ich selber schon... aber wir reden ja von der Berg.

    Denke das die Batterie und Auspuff gegen leichteres ausgetauscht werden kann, würd mich eben interessieren wieviel Gewicht eingespart werden kann und was ihr für Emfehlenswerten Ersatz haltet.

    Dann fang mal damit an. Ist gesünder und günstiger auch. Ausserdem nützt es der Fahrkompetenz durch bessere Kondition.
    Und das macht gleich nochmal schneller.
    Ist halt beim Bike nicht ganz so einfach wie beim fetten Offroader 4x4 oder sowas.
    Carbon statt Kondition...
    Viele Grüsse Sandro